15.02.2005 (was ich bisher immer vergessen habe)
 

...und schon wieder der nächste Bericht für diese Woche! Denn gerade fällt mir noch etwas ein, was ich schon seit längerem erzählen wollte... Es bringt glaube ich sehr gut zum Ausdruck, wie die Verkehrsverhältnisse in Irland zu beschreiben sind! Neben "lustigen" Ampelphasen (war schonmal Thema) gibt es noch andere tolle Sachen zu bestaunen! Jeden Abend auf meinem Nachhauseweg überquere ich mit dem Bus eine 4-spurige Schnellstraße. meine Straße selbst hat dabei aber nur eine Spur in jede Richtung (vor und auch hinter der Kreuzung). Im Kreuzungsbereich dann hat die Schnellstraße sogar noch mehr Spuren - und zwar eine für die Linksabbieger, damit diese auch ohne Ampel abbiegen können und auch noch Spuren für die Rechtsabbieger!

Selbstverständlich haben diese 2 Spuren ihre eigene Ampelphase ;-) Warum ich das aber schreibe - wie schon gesagt, meine Straße hat in diese Richtung nur eine Spur und dort ist regelmäßig Stau - und so versuchen nun die Rechtsabbieger sich mitten auf der Kreuzung per Reissverschluss einzufädeln was aber nicht klappt, da es vorne nicht weitergeht. Also kommt alles erstmal zum Stillstand. Dann versuchen die Autos sich langsam einzufädeln und so wird erstmal die Kreuzung für alle Richtungen so lange blockiert, bis sich das gelöst hat - und bis der nächste Schwall Rechtsabbieger auf der Kreuzung parkt... Ja und dann stehe ich da mit meinem Bus und sehe wie 3-4 mal genau vor uns die Ampel grün wird, aber nichts passiert - die Kreuzung ist immer noch voll...

Das Beste haben sie sich aber mit ihrer Autobahn gebaut. In Irland gibt es glaube ich nur 3 Autobahnen - aber zur Vorsorge heißt die um Dublin schonmal M50... Das ist der Ring um Dublin - obwohl es kein Ring ist (da Dublin an der Küste liegt), sondern ein Halbkreis! Das besondere daran ist - man hat eine Maut zu bezahlen... Dazu gibt es 2 (glaube ich - eine im Norden, eine im Süden) Mautbrücken auf der Autobahn! Bezahlen muss man allerdings nur, wenn man da durchfährt! Verlässt man die Autobahn auf der letzten Abfahrt davor oder fährt erst nach der Mautstation auf die Autobahn, dann muss man nichts bezahlen!

Selbstverständlich ist diese Autobahn voller Verkehr... Kommt man da also angefahren, dann gibt es von morgens bis abends erstmal einen gigantischen Rückstau vor der Mautstation! Für die 2 Spuren gibt es nämlich nur 6 (vielleicht 7) Schalter... Deshalb wartet man im Berufsverkehr so 20 - 30 Minuten, um endlich weiterfahren zu können!!! Bezahlen muss man 1,80 Euro - und da nach der Wartezeit die meisten etwas aggressiv werden, lassen sich auch alle immer das Wechselgeld mit Quittung zurückgeben - was das ganze nicht unbedingt verkürzt ;-) In jedem Schalter sitzt nämlich einer der kassiert und die Schranke betätigt...

 

Dann lieber ein Mautsystem was sich einige Jahre Vorbereitung gönnt ;-)))


zurück