<<< Killarney National Park (19.02. / 20.02.2005)
Killarney am Abend Killarney am Morgen

Selbstverständlich gibt es in Killarney auch wieder eine Menge Pub's - und dort wird wie überall fast jeden Abend gespielt, getanzt aber vor allem getrunken ;-)

 
1 Killarney National Park - 20.02. 2 Killarney National Park - 20.02.

Auch Sonntag früh ging es noch einmal vorbei am National-Park - denn wenn man von Killarney aus in den Süden fährt, dann sieht man aus dem Fenster die andere Seite (und hat deutlich bessere Straßen)... Hier hat der Park auch mehrere Eingänge (Bild 1) und ist mehr Garten-ähnlich angelegt (2), das heißt, man kann entlang der Seen wandern (5, 6 und 7), durch dunkle Wälder bis hin zu den Bergen (also wenn man möchte ;-)

Wir (3) sind allerdings nur mal kurz hereingegangen und dann weitergefahren, denn auf der ganzen Strecke (etwa 25 km) die in engen Kurven langsam nach oben führt, hat man einen tollen Überblick über das gesamte Seengebiet (8 - 10)...

Am höchsten Punkt, dem Moll's Gap stehen dann wieder einige Schafe (11) herum - um sich zu verabschieden, denn anschließend

3 Killarney National Park - 20.02. 4 Killarney National Park - 20.02.
5 Killarney National Park - 20.02. 6 Killarney National Park - 20.02.
7 Killarney National Park - 20.02. 8 Killarney National Park - 20.02.
9 Killarney National Park - 20.02. 10 Killarney National Park - 20.02.
11 Killarney National Park - 20.02.

verlässt man den Nationalpark und erreicht mit Kenmare die nächste Stadt, am Südende des Ring of Kerry...

Wir sind von dort aber am Sonntag weitergefahren und haben uns einen anderen Ring angesehen - den Ring of Beara...