<<< Dublin / Phoenix Park (11.12.04) >>>
Abenddämmerung

An dieser Stelle möchte ich erstmal mit 2 sehr schönen Ansichten von Dublin beginnen: Links ein Blick in der Abenddämmerung auf den Liffey und rechts ist "The Spire" -

The Spire
das Ding da wurde zum Jahrtausendwechsel hingestellt - ja und jetzt steht es halt da!
Hier rechts ist eine Aktion der irischen Armee zu sehen - über Weihnachten sammeln die verschiedensten Gruppen Geld für Bedürftige (unter anderem auch ein Harley-Davidson-Fanclub der für ein Alters-
Spendensammlung in Irland
Blick auf den Liffey...
heim sammelte) - allerdings fand ich diese Aktion hier bisher die skurrilste! Da standen kleine Panzer, Kanonen und andere Militärfahrzeuge und zwischen den Leuten brüllten ständig einige Unteroffiziere nach Spendengeldern - und gesammelt haben die für ein Kinderkrankenhaus...
Oben noch einmal ein Blick in die andere Richtung auf den Liffey - jetzt aber endlich zum Phoenix-Park...
Das soll der größte Stadtpark der Welt sein - aber naja, ich weiß ja nicht... Mittendurch führt erstmal eine breite Hauptstraße und auch sonst gehen durch einige Ecken weitere Straßen. Abseits davon ist es allerdings wunderbar ruhig - und
Im Phoenix Park Der Park 1...
Das Papstkreuz... Der Park 2
teilweise sehr schön angelegt. Neben den obligatorischen Golf-, Cricket-, Polo-, Fußball- und Rugbyplätzen gibt's auch Parkähnliche Abschnitte (ganz oben links, insbesondere rund um die Anwesen...)
Allerdings habe ich ausgerechnet in dem Park (zum ersten Mal in Irland) eine nicht "saftig-grüne" Wiese gesehen (ganz oben rechts)...
Mitten im Park steht auch ein großes Kreuz, das markiert heute die Stelle an der der Papst (glaube 1979) eine Messe vor über einer Million Leute gehalten hat... - und daneben ist der Blick zu sehen, den er damals hatte (halt bloß mit mehr Leuten)...
TIERE!
Ganz hinten kann man dort auch Tiere erkennen - und links ist davon noch einmal eine Nähere Aufnahme: Mitten auf der Wiese standen Unmengen von Rehen/Hirschen... Ohne Zaun, die waren da einfach so... Man konnte so dicht rangehen wie man wollte (allerdings liefen die irgendwann weg) und den zuschauen (allerdings war nicht alles
jugendfrei!!!)
...und während ich da so stand und Fotografierte, rief uns auf einmal ein Ire zu sich und fragte, ob wir ein Telefon hätten - wir gingen zu ihm und er hielt krampfhaft seinen Boxer(hund) fest und meinte, er müsse dringend die Polizei rufen - denn vor ihm lag ein Messer, voller Blut...
Das sah schon sehr eigenartig aus... Ich werde die nächsten Tage auf jeden Fall aufmerksam Zeitung lesen (...und bei Bedarf kann ich denen dann mein Foto verkaufen ;-)
Das alles (Kreuz, Rehe, Messer) lief übrigens unmittelbar neben der Residenz des amerikanischen Botschafters ab, der dort wirklich ein wunderschönes Anwesen inmitten des Parks hat (unten links).
Residenz des amerikanischen Botschafters...
...und des irischen Präsidenten
Außerdem ist dort die Residenz des irischen Präsidenten - allerdings war das sehr gut abgeschirmt und wir konnten da nicht rein (angeblich soll es aber gelegentlich
auch Führungen geben)...
Neben den Hirschen hat mir dann auch noch das ein oder andere Eichhörnchen Modell gesessen - und ist hier rechts zu bewundern! Davon gab's da Hunderte - allerdings ist es sehr schwer die zu fotografieren, denn die sind extrem flink und ständig auf der Flucht!
Eichhörnchen!
Half-Penny-Bridge...
Guiness-Mischer!
...der Liffey ist voll...
Schließen möchte ich mit den obigen 3 Bildern - ganz links ist die "Half-Penny-Bridge" zu sehen (und im Hintergrund die "Spire", in der Mitte ein wahrscheinlich nützliches Utensil für Baustellen (der Guiness-Mischer...) und rechts ist der Liffey heute Morgen, endlich mal voller Wasser ;-)))